THE FREE ELECTRIC BAND

                                             ... auch bei Facebook daheim!

"The Free Electric Band", der Name ist schon das Programm. Musik ausschließlich aus den 70ern, von "A" wie Albert Hammond bis "Z" wie Zeppelin (Led). Anfangs entspannt, zurückgelehnt, manchmal sogar gemütlich sitzend, später dann wird klassisch gerockt!
 
Die Band beginnt, wo Beatles, Kinks und CCR endeten, hört aber auf, bevor Toto und AC/DC verzweifelt versuchten, die Welt vor der Neuen Deutschen Welle zu bewahren.
 
Wenn dann die Children of the Revolution ein Glas vom Whiskey in the Jar trinken, beim Rocking all over the World feststellen, dass die Frau aus Kashmir und auch die Woman from Tokyo so Far Far Away wohnen dass sie eine Message in a Bottle schicken, damit sie nicht So lonely sind. Und dann geht es mit Davy on the Road again, aber nur sofern man nicht Blinded by the Light ist, denn dann: You ain't see nothing yet. Und vor Allem: nicht so schnell, denn hier gibt es überall Radar Love.
 
Aber wir sind ja Born to be wild, also lasst uns gleich über die Streets of London 'rüber zur Bar, da gibt's A Glass of ChampainAmerican Pie und jede Menge Hot Chocolate, und lasst uns einfach Layin' back in the Arms of Someone einen schönen Abend haben.
 
 
We can't get enough!
 

Die Musiker: Also - irgendjemand muss das auch wahr machen... Und zwar sind das diese Herren.

 

Oder - die wahre Geschichte hinter alle dem: Naja, um ehrlich zu sein - die Geschichte geht eigentlich ganz anders - nämlich so! 

Besucherzaehler